Verschenken als Alternative – Verschenkbörse

Verschenken als Alternative - Verschenkbörse

Manchmal gibt es gebrauchte Gegenstände, die sich aus verschiedenen Gründen nicht verkaufen lassen oder der zu erzielende Preis ist den Aufwand kaum wert. Dennoch sind sie zu schade für den Müll. Außerdem gibt es ganz sicher irgendwo Menschen, die diese Gegenstände gut gebrauchen können. In solchen Fällen lässt sich vieles immer noch verschenken.

Verschenken ist besser als Wegwerfen

Im Laufe der Zeit sammeln sich in vielen Haushalten eine Menge Dinge an, die irgendwann nicht mehr gebraucht werden. Die Kinder sind aus dem Alter heraus wo sie mit Puppen oder der Eisenbahn spielen, die Skianzüge sind zu klein geworden, die Gardinen gefallen nicht mehr, das Auto wurde verkauft aber kleine Ersatzteile, wie unbenutzte Scheibenwischer, liegen noch im Regal. Bei unserem letzten Umzug habe ich nicht schlecht gestaunt, was sich da alles angesammelt hat. Das hat mich zum Nachdenken gebracht. Was wir eigentlich wirklich zum Leben brauchen. Aber da die Sachen nun mal da waren habe ich meine bestes getan um sie zu verschenken.

Öffentliche Einrichtungen nehmen solche Güter gerne umsonst als Spende entgegen. Z.B. nehmen Krankenhäuser mit Kinderstationen oft gebrauchte Baby- und Kinderkleidung, um damit Kinder, die nicht soviel haben, während ihres Krankenhausaufenthaltes auszustatten. Aber auch Frauenhäuser oder andere karitative Einrichtungen sind für Artikel, die Sie verschenken wollen, dankbar. Inzwischen gibt es fast überall Sozialkaufhäuser, Kleiderkammern, Möbellager, Oxfam-Shops etc..

Es ist dabei selbstverständlich, dass wir nur die Dinge verschenken, die wir selbst gebraucht auch verwenden würde. Obwohl ich ehrlich zugeben muss, obwohl wir wirklich gut erhaltene Gegenstände zu verschenken hatten, gab es im Bekanntenkreis nur wenige, die gebrauchte Dinge angenommen haben. Das hat mich überrascht. Denn ich lebe schon immer mit gebrauchten Sachen. Vor allem Kleidung ist oft gebraucht.

Verschenkbörse im Internet

Wenn es dann also im nahen Umkreis nicht klappt hilft das Internet weiter. Wohindamit.de hat sich im Laufe der Zeit von der reinen Entsorgungsdatenbank: wohin gehört welche Abfallart in meiner Stadt? zu einem Portal rund um Abfall und Umwelt entwickelt. Auch wenn wir wissen, das Informationen im digitalen Zeitalter einem schnellen Verfallsdatum unterliegen, so glauben wir ist alles zum Thema Abfall und Müll immer wieder aktuell. Denn Abfall produzieren wir alle leider immer täglich. Auch diejenigen, die Abfallvermeidung zu einem wichtigen Bestandteil in ihrem Leben gemacht haben, können nicht alles vermeiden. Es bleibt immer ein Rest. Deshalb haben wir uns entschlossen eine Verschenkbörse aufzubauen, auch wenn es schon ähnliche Börsen davon im Netz gibt. Das besondere ist, Sie können ihre Gegenstände mit wenigen Klicks in ganz Deutschland, aber auch absolut regional einstellen und suchen. Wenn Sie also etwas zu verschenken haben, was Sie nicht mehr brauchen, nutzen Sie unsere Verschenkbörse.