Papier hat immer zwei Seiten!

Papier hat zwei Seiten

Papier spielt trotz digitaler Nachrichten immer noch eine entscheidende Rolle. Wie können wir es sinnvoll nutzen beziehungsweise wiederverwenden?

251 kg Papier pro Person verbrauchen wir Deutschen jährlich. Das ist mehr als ein halbes Kilogramm pro Tag. Nicht wenig oder? Ein Kilogramm sind ca. 240 Blatt DIN A4. Und um den Hunger allein für dieses eine Kilogramm zu stillen, braucht es bis zu 2,2 kg Holz, 50 Liter Wasser und einiges an Energie! Wobei das die Ökobilanz für so genannte Primärfaserpapiere ist. Für 1 kg Sekundärfaserpapier werden nur 1,1 bis 1,3 kg Altpapier je nach Altpapiersorte und erwünschter Helligkeit und rund 15 Liter Wasser benötigt. Das ist schon ein großer Unterschied. Neben der konsequenten Nutzung von Recyclingpapier können wir Papier natürlich auch von beiden Seiten nutzen.

Papier doppelseitig nutzen

Auch wenn die Idee Papier mehrfach zu nutzen natürlich nicht neu ist, kann man sich nicht oft genug daran erinnern. Denn so wird die wertvolle Ressource Holz geschont.

  • Fehldrucke lassen sich wunderbar als Schmierpapier oder Notizzettel verwenden.
  • Schmierpapier kann auch als originelles Geschenkpapier genutzt werden
  • benutze Papiere können auch in Küchenschubladen als Unterlage dienen, so schützen sie vor Verschmutzung
  • Blätter können beim Kopieren oder Drucken  beidseitig genutzt werden.

Aber die beidseitige Nutzung beim Drucken oder Kopieren hat seine Tücken. Das hat wohl jeder schon einmal erfahren. Man weiß nie ob man das Blatt richtig herum eingelegt hat. Ich kenne jemand, der hat dem Drucker sogar gedroht ihn umzubringen, wenn er nicht richtig herum druckt. Doch es gibt dafür nun schon seit längerem eine gute Hilfe im Netz.

turn the tide – Doppelte Papiernutzung

Tobias Battenberg und Marcel Kamps haben 2007 an der Kölner ‘ecosign’-Akademie das Projekt »Turn the Tide – Wende das Blatt« entwickelt. In nur fünf Arbeitsschritten kann man, die richtige Methode des jeweiligen Druckers ein Blatt zu wenden, herausfinden. Für seinen jeweiligen Druckertyp kann man dann auf ihrer Website einen von drei Stickern mit einem erklärenden Piktogramm bestellen. Auf den Drucker kleben und so weiß man immer wie man sein Blatt einlegen muss. Wir finden dies ist eine wirklich nachhaltige Idee, um seine Nerven und die wertvollen Ressourcen zu schonen. Probieren Sie es aus und sparen Sie so Papier.